Handball

Im Folgenden findet ihr wesentliche Bewegungsmerkmale für …

… einen erfolgreichen Schlagwurf.

… einen erfolgreichen Sprungwurf.

 

© Wesentliche Bewegungsmerkmale für einen erfolgreichen Schlagwurf.

1. Positioniere dich so, dass dein Wurfarm nach hinten ausgerichtet ist.

2. Dein Gegenbein zeigt in Schrittstellung nach vorne Richtung Ziel, genauso wie 

3. die dem Wurfarm gegenüberliegende Schulter, Hüfte und Fußspitze. 

4. Deine Wurfschulter holt dabei nahezu gradlinig nach hinten aus.

5. Der Ball liegt fest in deiner Wurfhand, die Finger zeigen vom Körper weg.

6. Verlagere nun dein Gewicht von hinten nach vorne auf das Stemmbein.

7. Löse die Bogenspannung und führe eine Körperstreckung durch.

8. Ziehe dabei die Hüfte und Schulter der Wurfarmseite sowie deinen Wurfarm nach vorne.

9. Der Ellenbogen deines Wurfarms ist während der Wurfbewegung vor dem Ball.

10. Der Winkel zwischen Brustkorb und Ellbogen sollte mindestens 90° betragen.

11. Führe auf Schulterhöhe einen peitschartigen Armzug aus, der über deinen Kopf vorbeigeht.

12. Strecke dich mit der Vorwärtsbewegung des Balls nach vorne.

13. Am höchsten Punkt lässt du den Ball mit abgeknickten Handgelenk los und gehst ihm nach.

 

© Wesentliche Bewegungsmerkmale für einen erfolgreichen Sprungwurf.

Vorbereitungsphase

1. Leite im 3-Schritt-Rhythmus den Absprung ein.

2. Springe dabei mit dem zum Wurfarm gegengesetzten Bein (Sprungbein) ab.

3. Ziehe dein Schwungbein zur Stabilisierung nach oben und spreize das Knie um ca. 45° seitlich nach außen ab.

4. In der Steigphase ziehst du deinen Wurfarm nach hinten.

5. Deine Wurfschulter holt dabei nahezu gradlinig nach hinten aus.

6. Der Ball liegt fest in deiner Wurfhand, die Finger zeigen vom Körper weg.

Hauptphase (wie Schlagwurf)

7. Löse die Bogenspannung und führe eine Körperstreckung durch.

8. Ziehe dabei die Hüfte und Schulter der Wurfarmseite sowie deinen Wurfarm nach vorne.

9. Der Ellenbogen deines Wurfarms ist während der Wurfbewegung vor dem Ball.

10. Der Winkel zwischen Brustkorb und Ellbogen sollte mindestens 90° betragen.

11. Führe auf Schulterhöhe einen peitschartigen Armzug aus, der über deinen Kopf vorbeigeht.

12. Strecke dich mit der Vorwärtsbewegung des Balls nach vorne.

13. Am höchsten Punkt lässt du den Ball mit abgeknickten Handgelenk los und gehst ihm nach.

Endphase

14. Lande beidbeinig oder auf dein Absprungbein.  

 

1394total visits.